Malte Kleinschmidt

Anschrift:

Leibniz Universität Hannover
Interdisziplinäres Promotionskolleg „Didaktische Forschung“
Schneiderberg 50
30167 Hannover
www.didaktische-forschung.uni-hannover.de

Standort/Kontakt:

kleinschmidt@promkolleg.uni-hannover.de

Dissertationsprojekt:

Politische Bildung im Fokus postkolonialer Theorie – postkoloniale Elemente in Denkweisen von SchülerInnen zu Globalisierung

Projekte:

Denkweisen der Globalisierung – Eine vergleichende Untersuchung zur Wahrnehmung und Bewertung der Globalisierung durch Schülerinnen und Schüler in unterschiedlicher sozialer Lage


Malte Kleinschmidt (Mag. Art.)
Promotionsstipendiat

 

Zur Person

Qualifikation

Magister, Hauptfach Philosophie, Nebenfächer Musikwissenschaft und Soziologie

Tätigkeiten

2012-2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Didaktik der politischen Bildung

Wissenschaftliche Schwerpunkte

Dekoloniale Theorie, Rassismuskritik, sozioökonomische Bildung, Poststrukturalismus, Postdemokratie

Publikationen

2016: Politik statt Kompetenz. Empirisch fundierte Zugänge zur Gestaltung von Globalem Lernen (gemeinsam mit Fischer, Fischer, Lange). In: Polis. Report der Vereinigung für politische Bildung (im Erscheinen).

2015: Migrationspolitische Bildung und Lernendenvorstellung. Didaktische Implikationen der empirischen Studie „Denkweisen der Globalisierung“. In: Politik unterrichten (im Erscheinen).

2015: Globalisierung, globale Ungleichheit und Entwicklung in den Vorstellungen von SchülerInnen. Die empirische Untersuchung von Lernvoraussetzungen als Ausgangspunkt für die Gestaltung Globalen Lernens (gemeinsam mit Fischer, Fischer, Lange). In: ZEP – Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik, 3/2015, S. 26-30.

2015: Was SchülerInnen über Globalisierung denken. Eine empirische Untersuchung von Lernvoraussetzungen und ihre Implikationen für die sozioökonomische Bildung (gemeinsam mit Fischer, Fischer, Lange). In: Gesellschaft. Wirtschaft. Politik (GWP), 2/2015, S. 199-210.

2015: Globalisierung und politische Bildung – Eine vergleichende Untersuchung zur Wahrnehmung und Bewertung der Globalisierung durch Schülerinnen und Schüler in unterschiedlicher sozialer Lage (gemeinsam mit Fischer, Fischer, Lange). Wiesbaden: Springer VS.

2014: Ways of Thinking Globalisation – insights into a currently running investigation of students´ ideas of globalization. (gemeinsam mit Fischer, Fischer, Lange) In: Journal of Social Science Education (JSSE), 3/2014, S. 123-133.

2013: Eurozentrismus in der Philosophie. Zur Machtwirkung ego-, logo- und ethnozentristischer Konzepte. Köln: Papyrossa.

2009: Von Zigeunern und Vampiren. ‚Der Zigeuner‘ als das Andere des rumänischen Selbst (gemeinsam mit Anda Nicolae Vladu). In: End, Herold, Robel: Antiziganistische Zustände. Zur Kritik eines allgegenwärtigen Ressentiments. Münster: Unrast, S. 204-232.