Leitung: Prof. Dr. Dirk Lange
Koordination: Arne Schrader
Förderung: Erasmus+ Programm
Volumen: 412.274,00 €
Laufzeit: 01.09.2015 – 31.08.2018

Das Jahr 2015 begann mit einer „globalen“ Krise. Flüchtlinge kamen in neuen Rekordzahlen nach Europa und stellten die aufnehmenden Länder vor enorme Herausforderungen. Die aufnehmenden Gesellschaften haben oft festsitzende Vorurteile, die weder von der einen, noch von der anderen Seite beseitigt werden können: Es fehlt den Flüchtlingen an Möglichkeiten, sich am sozialen Leben zu beteiligen und Kommunikationswege zu finden. Auch die Gelegenheit mit Einheimischen zusammen zu kommen ist kaum gegeben. Dies beeinflusst die soziale Integration der Flüchtlinge sehr stark und schürt neue Wellen von „Fremdenfeindlichkeit“.

Bildungseinrichtungen können eine wichtige Rolle im Konflikt zwischen Integration und Ablehnung von Flüchtlingen spielen. Der neue Begriff „Inklusive Erwachsenenbildung“ versucht diese Lücke zu schließen und unterstützt ein umfassendes Engagement für die Inklusion im Bereich Erwachsenenbildung. Dies meint den Zugang zu Bildungsmöglichkeiten für alle Menschen, unabhängig von der „ (…) ethnischen Zugehörigkeit, (…), sozialen oder wirtschaftlichen Umständen“. Out-Side-In konzentriert sich auf Erwachsene und ältere Flüchtlinge, die von dem Problem der sozialen Ausgrenzung bedroht sind, und setzt sich daher dafür ein, Ausbilder für die Inklusion von Flüchtlingen in der Erwachsenenbildung zu qualifizieren. Es bietet neue Möglichkeiten der Interaktion sowie neue Kommunikationswege zwischen den Gruppen, um Vorurteile zu entschärfen. Weiterhin fördert es die Wahrnehmung und den Respekt von verschiedenen Perspektiven in der heutigen Einwanderungsgesellschaft.

Im Zuge des Projektes wird ein Curriculum mit 5 Modulen entwickelt, welches die Ausbilder für inklusive Erwachsenenbildung mit Flüchtlingen qualifiziert.
Die Module basieren auf einer individuellen Bedürfnisanalyse der Zielgruppe: Aufbauend auf Vorurteilen, die Einwohner und Flüchtlinge gegenüber einander haben sowie auf den spezifischen Bedürfnissen der Ausbilder im Bereich Erwachsenenbildung im Bezug auf die benötigten Lehrkompetenzen für die wachsende Heterogenität und Multikulturalismus in den Lerngruppen.
Während des Projektes werden 150 Ausbilder im Bereich Erwachsenenbildung mit dem Out-Side-In-Curriculum vertraut gemacht. Zusätzlich wird ein Handbuch erstellt, welches alle 5 Module für die professionelle Qualifizierung der Ausbilder in ihren inklusiven Kompetenzen beinhaltet.


Website: www.out-side-in.eu

Dieses Projekt wurde mit der Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Dieses Schreiben repräsentiert ausschließlich die Ansichten des Autors. Für die Nutzung des Inhaltes kann die Kommission nicht verantwortlich gemacht werden.