Kopie von ma_inken_heldt

Anschrift:

Leibniz Universität Hannover
Institut für Didaktik der Demokratie
Callinstraße 20
30167 Hannover
www.idd.uni-hannover.de

Standort/Kontakt:

Schneiderberg 50
Raum 409a
30167 Hannover
Tel.: 0511/762-18827
i.heldt@ipw.uni-hannover.de

Sprechstunde:
donnerstags 12.30 – 14.00
bitte Anmeldung per Email
Dissertations-/Habil-Projekt

Dissertationsschrift:

„Die Menschenrechte aus Schüler/-innenperspektive. Implikationen für die Politische Bildung“

Projekte

„GRANKIT – Grandparents and Grandchildren Keep in Touch“
Europäische Kommission: GRUNDTIVG multilateral project. Projektnummer: 538637-LLP-1-2013-1-CY-Grundtvig-GMP. Laufzeit: 1/ 2014 – 12/2015

„IVET- Venture – A participative approach to strengthen key competences of trainees“
Europäische Kommission: Leonardo – Transfer of Innovation multilateral project. Projektnummer: DE/13/LLP-LdV/TOI/147628. Laufzeit: 10/ 2013 – 09/2015

„Elos – education stretching borders: Quality review & recognition at policy level”.
Europäische Kommission: COMENIUS multilateral project. Laufzeit: 11/2011 – 10/2014. Projektnummer: 517 920-LLP-1-2011-1-NL-COMENIUS–CMP.

„ECLIPSE – European Citizenship Learning in a Programme for Secondary Education”.
Europäische Kommission: COMENIUS multilateral project. Laufzeit: 10/2011 – 03/2014; Projektnummer: 517815-LLP-1-2011-1-IT-COMENIUS-CMP

„EU Quiz-Labor – Innovatives Lernen über Europa.“
Europäische Kommission: Jean Monnet Programme – Key Activity 1, Information and Research Activities. Laufzeit: 02/2012 – 01/2013. Projektnummer: 358103-LLP-2011-DE-AJM-ICS/ Learning EU at School

„Step In! Building Inclusive Societies through Active Citizenship”
Europäische Kommission: GRUNDTIVG multilateral project. Laufzeit: 01/2012 – 12/2013 Projektnummer: 518628-LLP-1-2011-1-DE-GRUNDTVIG-GMP

“Elos – education stretching borders: Common framework for Europe Competence (CFEC) & national educational priorities”
Europäische Kommission: Lifelong Learning Key Activity 1 – Policy cooperation and innovation. Laufzeit 2011.Projektnummer: 190392-LLP-1-2010-1-NL-KA1-KA1ECETA

“VOICE – Developing Citizens. Paths to core competencies through a problem-based learning project in civic education”.
Europäische Kommission: COMENIUS multilateral project. Laufzeit: 01/2011 – 12/2012 Projektnummer: 510806-LLP-1-2010-1-DE-COMENIUS-CMP

Dr. Inken Heldt

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Zur Person

Tätigkeiten

Koordination von EU Bildungsprojekten, Entwicklung neuer Projektvorhaben

 

Stipendien & Auszeichnungen

06 / 2013: Best Paper Award – 8th CICE Conference: New Researchers for the New Europe: Identities and citizenship education, London Metropolitan University / Universität Lissabon, Portugal.

03/ 2014: Posterpreis für die beste Darstellung eines Dissertationsvorhabens, 24. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Humbodt-Universität zu Berlin.

2012- 2014: Stipendium der Graduiertenförderung der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn

2004 – 2007 Studienförderung der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn

 

Gremien, Funktionen, Mitgliedschaften

DVPB
GPJE
Europa macht Schule e.V.

 

Publikationen

Die subjektive Dimension von Menschenrechten. Zu den Implikationen von Alltagsvorstellungen für die Politische Bildung. Springer VS 2017.

„Nicht gerade mega-wichtig” – Menschenrechte aus Schüler/-innenperspektive. In. Lange, Dirk; Oeftering, Tonio (Hg.): Politische Bildung als Lebenslanges Lernen. Wochenschau 2014, S. 206-207.

Buchbesprechung: Jahrbuch Demokratiepädagogik 2013/2014 – Neue Lernkultur, Genderdemokratie (Hg. von Hans Berkessel). In: Journal für Politische Bildung, 1/2014, S.91-94.

Teaching Human Rights. Bringing Alternative Conceptions Into Play. In: Mazur, Krzysztof; Musiewicz, Piotr; Szlachta, Bogdan: Promoting Changes in Times of Transition and Crises: Reflection on Human Rights Education. Ksiegarniaakademicka. Krakow, 2013, 325-344.

Über die EU in der Schule lernen. In: Politik unterrichten. Zeitschrift der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung. 2/2012, S.42.

Schüler/-innenvorstellungen über Menschenrechte – Implikationen für die Politische Bildung, in: GPJE (Hg): Lehren und Lernen in der politischen Bildung. Wochenschau 2013, S. 213-214.

Europa macht Schule: eine zusätzliche Deutschlanderfahrung ausländischer ERASMUS-Studierender. In: DAAD (Hg): Mit Erasmus im Ausland lernen und lehren – das Erfolgsprogramm feiert sein 25jähriges Jubiläum (1987 – 2012), Bonn 2011, S. 153 – 156.

Internationale Impulse für die Politische Bildung. In: Journal für Politische Bildung, H3/2011.

Lange, Dirk; Grabbert, Tammo, Heldt, Inken (Hg.) (2011): Politik-Labor. Forschendes Lernen in der Politischen Bildung. Schneider-Verlag Hohengehren.

Wie Schülerinnnen und Schüler Politik erforschen. Grundlegungen und Praxis des Politik-Labors In: ebenda

„Was bringt uns das?“ Erfahrungen von und mit Schülerinnen und Schülern im Politik-Labor. In: ebenda (gemeinsam mit Tammo Grabbert)

Wozu ein Schüler/-innenlabor für die Politische Bildung? In: ebenda (gemeinsam mit Dirk Lange und Tammo Grabbert)

Das Politik-Labor. Forschendes Lernen in der Politischen Bildung In: Messner, Rudolf (Hg) (2009): Schule forscht. Ansätze und Methoden zum forschenden Lernen: Hamburg, S. 122-130 (gemeinsam mit Dirk Lange)

 

Vorträge

„Menschenrechtsvorstellungen – eine Typenbildung“ – Posterpräsentation am 27. Juni 2014 auf der 15. Jahrestagung der GPJE, Martin-Luther Universität Halle/-Wittenberg

“Who cares? Students’ understanding of human rights” – Vortrag gehalten am 16. Juni 2014 auf der IPSA/ APSA/ ECPR “Human Rights and Change”-conference, Kadir Has Üniversitesi, Istanbul/ Türkei 16. – 18. Juni 2014

„Schüler/-innenvorstellungen über Menschenrechte“. Posterpräsentation am 10. März 2014 auf dem 24. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Humboldt Universität Berlin.

„Schüler/-innenvorstellungen über Menschenrechte“. Posterpräsentation am 10. März 2014 auf dem 24. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Humboldt Universität Berlin.

„Clashing views – Building on learners‘ thinking in Human Rights Education“ – Vortrag gehalten am 14. Juli 2013 auf der „9. CitizED Conference – East and West in Citizenship Education: Encounters in Education for Diversity and Democracy“ in Tokyo, Japan.

„ Students’ conceptions of human rights“, Vortrag gehalten am 12. Juni 2013 auf der „London Metropolitan University 8th CICE Conference: New Researchers for the New Europe: Identities and citizenship education“ an der Universität Lissabon, Portugal.

„Teaching Human Rights. Bringing Alternative Conceptions Into Play“. Vortrag gehalten am 8. Dezember 2012 auf der „3rd International Conference on Human Rights Education: Promoting Changes in Times of Transition and Changes”, Universität Krakau, Polen.

„Mind the Gap. Learners’ prior knowledge as an overlooked factor in EDC/HRE discourse“ – Vortrag gehalten am 24. November 2011 auf dem „Human Rights in Education“ – Symposium des Europarats, Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Strasbourg, Frankreich.