Das Promotionskolleg bietet Promovierenden aus den sozialwissenschaftlichen, geisteswissenschaftlichen und naturwissenschaftlichen Fachdidaktiken sowie der Pädagogik die Möglichkeit der interdisziplinären Forschung und der strukturierten Qualifikation. Inhaltlich zentral sind Fragestellungen der Lehr-Lernforschung sowie gesellschaftlicher Schlüsselprobleme. Die StipendiatInnen arbeiten zu dem Thema „Citizenship in inklusiven Gesellschaften“ und integrieren einen subjektorientierten Zugang zu Lernendenvorstellungen .

Die inhaltliche Zusammenarbeit der verschiedenen Fachdidaktiken wird unter anderem über den methodischen Rahmen des Forschungsmodells der Didaktischen Rekonstruktion ermöglicht. Inhaltlich wird eine Verknüpfung von Fragestellungen einer „Grand Challenges Education“ sowie der LehrerInnenbildungsforschung angestrebt.