Cultural Heritage als Phänomen, Prozess und Begriff – das steht nicht nur im Fokus der Arbeit von CHER, sondern stellt ein internationales Forschungsfeld dar. Für einen anregenden Austausch über eigene Institutionen und Perspektiven hinaus organisierte der Verbund daher eine mehrtägige Forschungsreise nach Manchester. In enger Zusammenarbeit mit der Manchester Metropolitan University fand am 11. und 12. Februar 2019 eine gemeinsame Tagung statt, im Rahmen derer sowohl CHER-Mitglieder, als auch britische wie internationale ReferentInnen Einblicke in ihre Forschungsthemen gewährten. Die vielseitigen Perspektiven und Nutzungen rund um Heritage bildeten dabei fruchtbaren Boden für eine weiterführende Zusammenarbeit. Die anschließende Study Visit bot dann Gelegenheit, Eindrücke aus der Praxis des urbanen Heritage-Making zu sammeln und so Forschung und Feld zusammenzuführen.

Einen ausführlichen Tagungsbericht lesen Sie *hier*

Das vollständige Tagungsprogramm finden Sie *hier*